Frau im Rollstuhl bei der Arbeit © Sean Prior, Fotolia.com

Integrative Betriebe

Sie beschäftigen Menschen mit schwerer Behinderung und helfen ihnen am Arbeitsmarkt: Wichtige Infos zur Aufnahme und Arbeit in integrativen Betrieben.

Blinder Mann wird über die Straße geführt © Gina Sanders, Fotolia

Diskriminierung verboten!

Die Benachteiligung von ArbeitnehmerInnen mit Behinderung ist gesetzlich verboten. Doch wie wehrt man sich, wenn Arbeitgeber sich nicht daran halten?

Mann im Rollstuhl © Gina Sanders, Fotolia.com

Beschäftigungspflicht

Unternehmen ab 25 MitarbeiterInnen sind verpflichtet, behinderte ArbeitnehmerInnen einzustellen. Erfüllen sie ihre Pflicht nicht, müssen sie zahlen.

Junger Mann im Rollstuhl bei der Arbeit © Claudia Nagel, Fotolia

Unterstützung für Jugendliche

Clearing, Lehrstellenförderung, integrative Berufsausbildung: Diese Förderungen helfen Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten / Behinderung in den Beruf

Mann zeigt seiner Kollegin was am Laptop © auremar, Fotolia

Behinderten­vertrauens­person

Eine gewählte Behinderten­vertrauens­person soll im Betrieb die Interessen der behinderten KollegInnen vertreten. Was sind Aufgaben und Rechte?

Blinde junge Frau - Gehört Sie zu den "begünstigten behinderten Menschen"? © Dan Race, Fotolia

Begünstigte behinderte Menschen

Der „Begünstigtenstatus“ birgt für behinderte ArbeitnehmerInnen viele Vorteile. Erfahren Sie, wie Sie den Status erhalten und was er Ihnen bringt!

  • © 2018 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum