Damit Spenden gut ankommen

Traditionellerweise finden Spendenanliegen in der Advent- und Weihnachtszeit vermehrt Gehör. Das wissen auch die Spendensammler. Die häufigsten Spendenangebote erfolgen dabei entweder in Form von Bargeld oder in Form einer Mitgliedschaft (Fördermitglied).

Bargeldsammlungen bedürfen der behördlichen Bewilligung, deshalb sollte man sich immer den Ausweis, aus dem Veranstaltung und Zweck hervorgehen, zeigen lassen. Wenn man eine Fördermitgliedschaft unterschrieben hat -  sich also zu einer regelmäßigen Spende verpflichtet hat -  obwohl man nur einen Einmalbetrag spenden will, dann gibt es in vielen Fällen ein Rücktrittsrecht. Beispielsweise dann, wenn man eine Einzugsermächtigung über eine Fördermitgliedschaft auf der Straße oder an der Haustüre unterschrieben hat.

Wer sicher sein will, dass seine Spende einem guten Zweck dient, orientiert sich am österreichischen Spendengütesiegel.

Die Vereine und Institutionen, die ein österreichisches Spendengütesiegel besitzen, sind auf der Website www.osgs.at abrufbar.

Das österreichische Spendengütesiegel erhalten Vereine und Institutionen nur dann, wenn sie sich regelmäßig durch unabhängige Wirtschaftsprüfer kontrollieren lassen. Zu den Kriterien dabei zählen eine ordnungsgemäße Rechnungslegung, das interne Kontrollsystem, die satzungs- und widmungsgemäße Mittelverwendung sowie Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit.

TIPP

Nicht vergessen: Spenden an so genannte „spendenbegünstigte Einrichtungen“ (zu finden unter http://www.bmf.gv.at/ ) sind im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung steuerlich absetzbar.

fälle aus der praxis

Beratungsgespräch © contrastwerkstatt, Fotolia.com

Broschüren

Infos & Tipps zum Nachlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Gut schmeckts! Wegen den Aromen? © Robert Kneschke, Fotolia

Nachhaltig schlemmen

Schon mal daran gedacht, faire und nachhaltige Produkte an Weihnachten zu verspeisen oder zu verschenken?

Frau und Mann kaufen online ein. © Subbotina Anna, fotolia.com

Achtung beim Shoppen im Netz

Nützliche Tipps für Weihnachtseinkäufe per Mausklick – immerhin kaufen bereits 60 Prozent der Menschen die Geschenke online.

Frau ist schockiert über ihr Geschenk. © Light Impression, fotolia.com

Richtiges Umtauschen spart Ärger

Der Umtausch von Weihnachtsgeschenken erweist sich oftmals als schwierig. Deshalb haben unsere Experten für Sie hilfreiche Tipps zusammengestellt.

  • © 2018 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum