Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Nachhaltigkeit? Zum Beispiel mit fairen Lebensmitteln

Ein Gewinner des Weihnachtsgeschäftes ist der Lebensmittelhandel, wo traditionell der Dezember ein beachtliches Umsatzplus bringt – im Vergleich zum den übrigen Monaten kommt es in der Vorweihnachtszeit zu Umsatz-Steigerungen zwischen zehn und fünfzehn Prozent.

Beim Lebensmittelkauf rund um den Festtagsschmaus können die Käuferinnen und Käufer ganz bewusst ein Zeichen für Nachhaltigkeit und Fairness setzen: So weist etwa das „Fairtrade-Siegel“ bei Lebensmitteln darauf hin, dass bei der Herstellung der Produkte gewisse soziale und ökologische Mindeststandards eingehalten wurden. Mehr zu nachhaltigen Produkten finden Sie auch unter der Webseite www.bewusstkaufen.at.

Wer auch beim Spielzeug-Schenken ein Signal setzen möchte, orientiert sich neben dem Fairtrade-Siegel zum Beispiel auch an der „spiel-gut“-Plakette.

Fair Fashion Finder

Finden Sie schnell und einfach faire Mode in Ihrer Nähe.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK