Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Mit "My Future" Schritt für Schritt zum Wunschberuf

Jedes Jahr sollen tausende Schülerinnen und Schüler in Salzburg die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen – und stehen damit vor einer Entscheidung mit weitreichenden Auswirkungen: Soll ich eine weiterführende Schule besuchen, in die Oberstufe eines Gymnasiums wechseln oder einen Lehrberuf ergreifen?
 
Die Arbeiterkammern engagieren sich seit jeher für noch mehr und noch bessere Berufsorientierung an den Schulen. Mit der Berufsorientierungsmappe „My future“ – sie basiert auf einer gleichnamigen Mappe der AK Tirol – liefert die AK Salzburg jetzt auch fundiertes Material für den Unterricht: Unter dem Motto „Erkenne dich selbst“ werden die Schüler in einem Prozess motiviert, sich ihrer Stärken und Fähigkeiten, aber auch ihrer Grenzen bewusst zu werden.

Dazu finden unter Anleitung der Berufsorientierungslehrer z. B. Gruppenarbeiten in der Klasse statt. Auch Eltern und Freunde werden eingebunden und Fähigkeiten mit Übungen, in Gesprächen und Diskussionen erprobt. Und mit einem selbstständig durchgeführten kleinen Projekt können sich die Jugendlichen schrittweise ihrem Ziel annähern und gleichzeitig völlig neue Erfahrungen sammeln. Damit der Wunschberuf möglichst auch zum Traumberuf wird.

Die Mappe ist eine ideale und zeitgemäße Unterrichtsunterlage. Sie bildet wesentliche Teile des Lehrplanes ab und hier vor allem die Entdeckung der eigenen Fähigkeiten, Wünsche, Interessen und Neigungen als Basis für weiteren Informationsgewinn. Als Grundlage für einen modernen und stärkenorientierten Berufsorientierungsunterricht in der 7. und 8. Schulstufe ermöglicht sie die Anwendung in den verschiedenen Umsetzungsformen. Für Lehrer, die Berufsorientierung unterrichten, wird zusätzlich ein begleitendes Handbuch zur „My future“-Mappe bereitgestellt.

TIPP

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es die My Future+Mappen für die Polytechnischen Schulen (PTS). Diese Mappe baut auf der My Future-Mappe auf und ermöglicht eine Fortsetzung der Berufsorientierung in der PTS (9. Schulstufe)

Berufsorientierung

Der Berufsorientierungsunterricht ist in den siebten und achten Schulstufen als verbindliche Übung im Ausmaß von 32 Unterrichtsstunden pro Jahr vorgesehen – mit verpflichtender Teilnahme, aber ohne Benotung.

Wie kommen Lehrende zu den Mappen?

Lehrende die mit der „My future“-Mappe arbeiten möchten, nehmen an einem Workshop teil, der regelmäßig von der AK Salzburg und der Pädagogischen Hochschule angeboten wird. Im Anschluss daran können die Mappen in Klassenstärke kostenlos bestellt werden.

Termine und Anmeldung

Die Teilnahme am Workshop wird von der Pädagogischen Hochschule als Fortbildung angerechnet. Sie können sich für Salzburg beim Institut für Fort- und Weiterbildung Grundstufe und Koordination Sekundarstufe I (GKS I) anmelden:


Dipl.Päd. Maria Ramsauer
Pädagogische Hochschule Salzburg
Erzabt-Klotz-Str. 11
A-5020 Salzburg


Tel. +43/662/6388-3031
Fax +43/662/6388-3010

E-Mail: maria.ramsauer@phsalzburg.at


TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK