Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Chemikalien-Kennzeichnung

Jede/-r Hersteller/-in, Importeur/-in oder Inverkehrbringer/-in von gefährlichen Stoffen oder Gemischen, hat diese zuvor einzustufen und entsprechend der Einstufung zu verpacken und zu kennzeichnen.

Werden chemische Arbeitsstoffe im Betrieb umgefüllt, sind auch diese Behälter entsprechend zu kennzeichnen.

CLP ist die Abkürzung von Classification, Labelling an Packaging. Die CLP-Verordnung regelt die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von chemischen Stoffen und Gemischen in der gesamten EU. Sie ersetzt die Bestimmungen zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung nach österreichischem Chemikalienrecht. Die CLP-Verordnung basiert auf den von der UNO vereinbarten internationalen Kriterien des "Globally Harmonised System of Classification an Labelling of Chemicals" (GHS).

Welche Veränderungen bringen die neuen Kennzeichnungsvorschriften?

Sichtbar sind die Veränderungen auf den ersten Blick am Kennzeichnungsetikett.

Bisher:Neu:
Gefahrensymbol:
schwarz auf orangem Grund
Gefahrenpiktogramm:
rot umrahmte Raute mit schwarzem Symbol auf weißem Grund
GefahrenbezeichnungenSignalwörter "Gefahr" bzw. "Achtung"
R-SätzeHazard-Statements
S-SätzePrecautionary-Statements

3 völlig neue Piktogramme


Die neuen Gefahrenpiktogramme

Achtung: Eine direkte (selbständige) Umwandlung der alten in die neue Kennzeichnung ist für Laien nicht möglich!

Liste - Gefahrenpiktogramme (0,1MB)

Zusätzlich zu den Gefahrenpiktogrammen finden sich auf den Etiketten die Signalwörter
GEFAHR für hohes Gefahrenniveau
oder
ACHTUNG für die "weniger schwerwiegenden" Gefahrenkategorien

Übergangsfristen für die neue Kennzeichnung:

Für Gemische gelten folgende Übergangsfristen:

  • Bis zum 31.5.2015 dürfen Gemische nach CLP eingestuft und gekennzeichnet werden.
  • Ab dem 1.6.2015 müssen Stoffe ausschließlich nach CLP eingestuft und gekennzeichnet werden.
  • Abverkaufsfrist bis 1.6.2017.

Liste der P-Statements sowie der zulässigen Kombinationen - (0,1MB)

Liste der H-Statements - (0,1MB)

Arbeitsstoffe

Welche Arbeitsstoffe sind gefährlich? Wie begegnen Sie ihnen richtig? Alles über gesetzliche Regelungen, korrekte Kennzeichnung und Schutzmaßnahmen.

Grenzwerte und Messungen

Zur Beurteilung gefährlicher Arbeitsstoffe sind Grenzwerte festgelegt: Was sie bedeuten und wie bei einer möglichen Überschreitung vorzugehen ist.

Sicherheitsdatenblatt

Die wichtigsten Infos zum Sicherheitsdatenblatt: Für welche Arbeitsstoffe ist es verpflichtend? Wie kommen Sie dazu? Welche Angaben muss es enthalten?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK