Wilfried Altzinger & Aline Blankertz © Altzinger © Sonja Spitzer Blankertz © Marzena Skubatz
Science meets Fiction Vortragende © Altzinger © Sonja Spitzer Blankertz © Marzena Skubatz

Science meets Fiction: Vortrag & Diskussion über extreme Vermögenskonzentration

Wann

Mittwoch, 06. Oktober 2021
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Wo

Umspannwerk Aigen
Geroldgasse 4
5020 Salzburg

Veranstalter:
Wissensstadt Salzburg

AK Salzburg in Kooperation mit dem Festival Science meets Fiction 2021
Unter dem Motto: it’s the end of the world as we know it

Jede Gesellschaft kennt ökonomische Ungleichheit. In den vergangenen Jahren hat die Konzentration an Vermögen jedoch bislang unerreichte Ausmaße angenommen. Wilfried Altzinger liefert einen notwendigen Einblick in aktuelle Ergebnisse der ökonomischen Ungleichheitsforschung und benennt Ursachen und Stellschrauben für die extreme Vermögenskonzentration.

Aline Blankertz spricht über die Dynamiken der Daten- und Plattformökonomie, die ihren Teil zur Konzentration von Machtstrukturen beitragen. In einer moderierten Diskussion geht es dann über diese Analysen hinaus, indem wir etwa fragen: Welche Instrumente gibt es, um diesen Konzentrationsprozessen entgegenzuwirken?

Wilfried Altzinger ist Leiter des Forschungsinstitutes „Economics of Inequality“ an der WU Wien, Aline Blankertz ist Projektleiterin für das Themenfeld Datenöknomie bei der Stiftung Neue Verantwortung.

Der Abend wird von Tobias Hinterseer moderiert, der für die Arbeiterkammer Salzburg zur Digitalisierung der Arbeitswelt forscht.

Eintritt frei.

Anmeldung: bildung@ak-salzburg.at

Link zur Festivalwebseite: https://sciencemeetsfiction.org/

Wann

Mittwoch, 06. Oktober 2021
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Wo

Umspannwerk Aigen
Geroldgasse 4
5020 Salzburg

Veranstalter:
Wissensstadt Salzburg

PROGRAMM 2021

Das gesamte Programmheft zum Herunterladen.

Downloads

Kontakt

PROGRAMM 2021

Das gesamte Programmheft zum Herunterladen.

  • © 2021 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum