20.4.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Alu-Produktion: Eigentümer der SAG sollen Verantwortung übernehmen

Salzburgs oberster Arbeitnehmervertreter, Peter Eder, tritt für konstruktive Gespräche ein, mit dem Ziel, Arbeitsplätze in Lend und in der Region zu sichern: „Ich erinnere an die 90er Jahre, wo Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite sowie die Landespolitik gemeinsam an einem Strang gezogen haben.“

In der Diskussion über die Abwanderungsdrohungen des tschechischen Investors der Aluminium Lend meldet sich AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder zu Wort: „Ich appelliere an die SAG und die Familie Wöhrer als Eigentümer, Verantwortung wahrzunehmen und sich konstruktiven Gesprächen über dringend benötigte Grundstücke nicht zu verschließen.“

„Der Bestand von Arbeitsplätzen in der Region Lend muss für alle Beteiligten Seiten oberste Priorität haben“, sagt Eder und erinnert an die 90er Jahre, wo es Unternehmern und Interessenvertretern gemeinsam gelungen sei, durch ein Management Buyout die Übernahme der Produktion in Lend zu ermöglichen und Arbeitsplätze zu sichern.  „Damals gab es volle Unterstützung für die SAG in einem sehr konstruktiven Klima. Dasselbe wünsche ich mir jetzt im Zusammenhang mit der Diskussion um den Fortbestand der Alu Lend durch die tschechische MTX-Gruppe“, so der AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzende, der selbst aus Lend stammt und früher als PROGE-Gewerkschafter immer wieder bei Verhandlungen um die Zukunft des Produktionsstandorts für Aluminium in der Gemeinde beteiligt war. 

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK