13.7.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Mahlzeit: Faschiertes aus Salzburgs Supermärkten einwandfrei

Faschiertes Fleisch hat immer Saison – in der Grillzeit ganz besonders. Für die AK-Konsumentenschützer ein willkommener Anlass, um sich das gehackte Fleisch in Salzburgs Supermärkten genauer anzusehen. Das Resultat ist durchwegs positiv: „Im Vergleich zur letzten Erhebung vor 5 Jahren, ist das Ergebnis diesmal nahezu perfekt“, berichtet AK-Konsumentenschützer Stefan Göweil, „von 15 Proben waren lediglich 2 leicht zu beanstanden, aber trotzdem gesundheitlich völlig unbedenklich.“ Einem Grillvergnügen mit selbstgemachten Burgern oder Fleischlaberl steht also nichts im Wege.

Sommerzeit heißt auch Grillsaison. Verpacktes Grillfleisch erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Dazu zählt auch Faschiertes, das ein mikrobiologisch sehr anfälliges Produkt ist und eine sehr eingeschränkte Haltbarkeit aufweist. Dazu kommt, dass Geflügelfaschiertes, das erst seit 1 bis 2 Jahren im Lebensmittelhandel angeboten wird, immer beliebter wird. Geflügelfleisch gilt in Sachen Hygieneanforderungen als nochmals sensibler als Schweine- oder Rindfleisch. Grund genug für die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer auszurücken und die Qualität des Hackfleischs aus Salzburgs Supermärkten näher zu untersuchen. Zumal das Ergebnis bei der letzten Erhebung im Jahr 2013 alles andere als appetitlich war. Damals wurden bei einem Viertel der Proben stark erhöhte Keimzahlen festgestellt.

Dieses Mal kann die AK für Freunde des gehackten Fleisches aber Entwarnung geben, wie Konsumentenschützer und Erhebungsleiter Stefan Göweil berichtet: „Wir haben in 15 Supermärkten – sowohl bei den großen Handelskonzernen, als auch bei Diskontern – abgepacktes Faschiertes eingekauft und in einem Labor für Lebensmitteluntersuchungen testen lassen. Das Ergebnis ist nahezu perfekt: Am Tag des Ablaufdatums waren bei 13 Proben überhaupt keine Beanstandungen zu verzeichnen. Lediglich 2 Produkte wurden leicht beanstandet, waren aber trotzdem gesundheitlich völlig unbedenklich.“ Außerdem positiv: Bei allen Produkten wurden die angegebene Füllmenge sowie alle Kennzeichnungsbestimmungen für verpackte Lebensmittel eingehalten.

Zur Erhebung   

Es wurden insgesamt 15 Proben aus Filialen von Lebensmittelhandelsketten und Diskontern (Merkur, Interspar/Eurospar, Hofer und Lidl) an vorverpacktem Faschiertem eingekauft. 11 Proben gemischtes Faschiertes (Schwein und Rind) und 4 Proben Geflügelfaschiertes (2xPute und 2xHuhn). Die sensorischen und mikrobiologischen Untersuchungen wurden am Tag des vom Hersteller jeweils angegebenen Verbrauchsdatums durchgeführt. Die angegebenen Verbrauchsfristen schwankten dabei zwischen 2 und 4 Tagen ab dem Tag des Einkaufes. Die Lagerung der Produkte bis zur Untersuchung erfolgte bei einem in Salzburg ansässigen zertifizierten Labor für Lebensmitteluntersuchung und Umweltanalytik.

Faschierte AK-Tipps

  • Bei Produkten mit Schutzgas auf das Verbrauchsdatum achten. Besser 1 bis 2 Tage vorher verbrauchen, denn Schutzgas lässt das Faschierte frischer aussehen.
  • Offen angebotenes Hack noch am Einkaufstag verbrauchen.
  • Nach dem Kauf so rasch wie möglich in den Kühlschrank. Tipp: Auf der Glasplatte über dem Gemüsefach lagern. Dort ist es am kühlsten.
  • Faschiertes lässt sich gut einfrieren. Gemischtes Faschiertes hält bis zu zwei Monate. Mageres Rinderhack sogar bis zu fünf Monate.
  • Auftauen immer im Kühlschrank in einem eigenen Gefäß.
  • Gut durchbraten: Faschiertes muss unbedingt vollständig durchgebraten werden. 

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK