31.10.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

16.000 Menschen strömten in das Salzburger Messezentrum

Zum ersten Mal startete die Wintertauschbörse in der Landeshauptstadt. Der Ansturm war groß: 16.000 Menschen strömten am vergangenen Samstag, den 28. Oktober 2017, in das Salzburger Messezentrum mit dem Ziel, günstige Wintersportartikel zu shoppen. Insgesamt gingen 7.000 Artikel über den Ladentisch. Ein Kassenschlager sind nach wie vor die vergünstigten Super Ski Card-Tagespässe: 5.987 Stück wurden verkauft. „Der Börsen-Auftakt war ein voller Erfolg“, freut sich AK-Präsident Siegfried Pichler. „Man merkt, dass die Menschen aufs Finanzielle schauen müssen. Unsere Tauschbörsen sind eine ideale Gelegenheit zum Sparen.“ Das Finale steigt am 11. und 12. November in Bischofshofen.

Am vergangenen Samstag, den 28 Oktober 2017, erfolgte der Start in die Wintertauschbörsen-Saison von Arbeiterkammer und Gewerkschaftsbund, wie gewohnt mit Unterstützung der Medienpartner Kronen Zeitung und ORF Salzburg. Rund 16.000 Menschen waren beim Auftakt im Salzburger Messezentrum.

„Der große Besucher-Ansturm zeigt, der Bedarf an günstigen Wintersport-Artikeln ist ungebrochen“, so AK-Präsident Siegfried Pichler, Initiator der AK/ÖGB-Wintertauschbörse: „Vor allem die Familien profitieren. Denn nur wenige können sich jedes Jahr eine brandneue Skiausrüstung für den Nachwuchs leisten.“

13.000 Artikel und Skikarten gingen über den „Börsen“-Tisch

Die neuen Spielregeln, zum Beispiel, dass Verkäufer maximal 25 Artikel abgeben können, taten dem Ansturm keinen Abbruch: insgesamt wurden 10.000 Artikel angeboten. Verkauft wurden 7.000, aufgeteilt auf über 3.000 Käufer – was ein Plus von 13 Prozent bedeutet. „Wir verbessern das Service seit zwölf Jahren stetig“, so Peter Krismer, Leiter der AK/ÖGB-Wintertauschbörse. „Mit dem Artikel-Limit wollen wir lange Wartezeiten für die Besucherinnen und Besucher vermeiden. Der Tauschbörsen-Aufenthalt soll jedes Jahr aufs Neue ein positives Erlebnis sein.“ 

Alle Käufer und Verkäufer hatten auch heuer wieder die Möglichkeit, vergünstigte „Super Ski Card“-Tageskarten erwerben. Der Clou dabei: Zu jeder Karte gibt es eine Kinder- oder Jugendkarte gratis dazu. Das heißt, eine Familie kann sich pro Skitag 50 Euro sparen – eine vierköpfige Familie sogar bis zu 100 Euro. 

„Im Vorjahr war das Super Ski Card-Kontingent bereits um 11 Uhr vormittags ausverkauft“, sagt Krismer. „Um das zu vermeiden, wurde für die heurige Tauschbörse die Regelung eingeführt, dass Käufer und Verkäufer maximal drei Super Ski Cards erwerben können.“ Die Neuerung machte sich bezahlt. Bis zum Börsen-Schluss gab es für die Besucher vergünstigte Tagesskipässe. Verkauft wurden insgesamt 5.987 Stück.

Zweitägiges Finale am 11. und 12. November in Bischofshofen

Den zweiten und letzten Tauschbörsen-Stopp machen Arbeiterkammer und Gewerkschaftsbund am 11. und 12. November in der Wielandnerhalle in Bischofshofen. Öffnungszeiten: Samstag von 7-17 Uhr und am Sonntag von 9-17 Uhr. 

Die AK Salzburg ist auch bei der Tauschbörse in Bischofshofen mit einem eigenen Info-Stand vertreten. Dort werden die Besucher über die zahlreichen Serviceleistungen der Arbeiterkammer informiert. 

Ein besonderes Zuckerl ist die die „JUFA-Family Box“ für AK-Mitglieder, die es am Info-Stand um 139 Euro zu kaufen gibt. Dieses Angebot beinhaltet: 3 Tage/2 Nächte mit Frühstück für die ganze Familie in einem von vielen JUFA-Hotels.

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK