10.10.2019

Österreich-Premiere: 27 Betriebe erhielten das "Gütesiegel Praktikum"

Viel Arbeit, wenig Geld – so sieht der Arbeitsalltag vieler junger Menschen aus. Dass es auch anders geht, beweisen 27 Betriebe aus Salzburg. Sie wurden gestern Abend, 9. Oktober, mit dem „Gütesiegel Praktikum“ ausgezeichnet – der Andrang war aber weit größer. „Mit unserem österreichweit einzigartigen Projekt holen wir Unternehmen vor den Vorhang, die ihren Praktikantinnen und Praktikanten gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne garantieren“, so AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder im Rahmen der Gütesiegel-Verleihung. Um junge Menschen über die Landesgrenzen hinweg zu unterstützen, will Peter Eder die Initiative auf ganz Österreich ausdehnen.

Unter großem medialen Interesse fiel im Jänner der Startschuss für das „Gütesiegel Praktikum“. Diese in Österreich einzigartige Initiative von Arbeiterkammer, Gewerkschaftsbund, Hochschülerschaft und Gebietskrankenkasse verfolgt ein Ziel: der Ausbeutung junger Menschen den Kampf anzusagen. „Die Bedingungen am Praktikumsplatz dürfen nicht dem Markt überlassen werden“, betont Peter Eder. „Unsere Fachkräfte von morgen müssen schon heute die besten Rahmenbedingungen für ihre berufliche Entwicklung vorfinden.“


Gestern, am 9. Oktober 2019, erfolgte im Parkhotel Brunauer der Höhepunkt der noch jungen Initiative. Zum ersten Mal erhielten 27 Vorzeigebetriebe das „Gütesiegel Praktikum“. Unter den ausgezeichneten Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sind Salzburger Top-Unternehmen, wie die Porsche Holding Österreich, Robert Bosch AG, Salzburg AG und viele mehr. Eine detaillierte Liste der Unternehmen befindet sich im Anhang.

Jury erhielt rund 60 Anfragen

Eine 5-köpfige Jury, bestehend aus den Kooperationspartnern (AK, ÖGB, 2x ÖH, SGKK), hat nach genauer Kontrolle der Praktikumsverträge anhand verschiedener Kriterien entschieden, dass diese 27 Betriebe das „Gütesiegel Praktikum“ für die nächsten 3 Jahre erhalten. Danach müssen sich die Unternehmen erneut dafür bewerben. „Der Andrang auf das Gütesiegel war groß“, freut sich AK-Jugend- und Lehrlingsberaterin Stephanie Posch. „Rund 60 haben sich bei uns gemeldet. Doch nicht alle konnten die vorgeschriebenen Kriterien erfüllen. Besonders oft scheiterte es am zu geringen Einkommen. In einigen Fällen haben die Unternehmen ihre Verträge für die Praktikantinnen und Praktikanten sogar nachgebessert.“ 

Vom Vorbildcharakter des Gütesiegels ist auch der neue Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse Thom Kinberger überzeugt: „Aus der GKK weiß ich, dass Auszeichnungen, beispielsweise im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF), Wirkung zeigen. Deshalb ist auch das ,Gütesiegel Praktikum‘ von großer Bedeutung – ein starkes Zeichen für mehr Gerechtigkeit und eine wichtige Investition in die Fachkräfte von morgen. Wir definieren damit Qualitätsstandards.”

Gütesiegel österreichweit ausrollen

Bis jetzt konnten sich nur Betriebe aus Salzburg für das Gütesiegel bewerben. Dabei wünscht sich AK-Präsident Eder eine Umsetzung für ganz Österreich: „Wir hatten jede Menge Anfragen aus anderen Bundesländern. Es zeigt, dass viele Betriebe bereit sind, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, indem sie Praktikantinnen und Praktikanten gute Arbeitsbedingungen bieten. Daher soll das ‚Gütesiegel Praktikum‘ österreichweit ausgerollt werden.“ Auch ÖGB-Landesgeschäftsführerin Heidi Hirschbichler ist über den hohen Zuspruch nicht verwundert: „Wenn sich Unternehmen bei jungen Menschen als gute Arbeitgeber positionieren, setzen sie ein innovatives Zeichen gegen den Fachkräftemangel. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.“

Die Suche nach neuen Mitstreitern geht weiter

Das Gütesiegel dient als Wegweiser für alle Studierenden und Schülerinnen sowie Schüler, die auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Praktikumsstellen sind. „Deswegen muss die Suche nach neuen Unternehmen, die das „Gütesiegel Praktikum“ wollen, auch weiterhin oberste Priorität haben“, sagt Keya Baier, Vorsitzende der ÖH Uni Salzburg. In dieselbe Kerbe schlägt auch die Vorsitzende der ÖH FH Salzburg Victoria Schulte: „Durch ein verstärktes Etablieren des Gütesiegels wird zudem der Druck auf die schwarzen Schafe am Praktikumsmarkt erhöht. Haben Studierende eine Wahl, werden sie sich für ein ausgezeichnetes Unternehmen mit fairen Bedingungen entscheiden. Die anderen schauen durch die Finger.“

AK: Pflichtpraktikum darf nur echtes Dienstverhältnis sein

Im Kampf für bessere Bedingungen für Praktikantinnen und Praktikanten müssen auch die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen verbessert werden. „Wir fordern deshalb, dass alle Pflichtpraktika nur im Rahmen eines echten Dienstverhältnisses und mit Sozialversicherungspflicht zulässig sind“, sagt Peter Eder. „In Lehr- und Studienplänen sollen auch nur solche Praktika anerkannt und angerechnet werden.“

Weiters fordert die AK ein Gesetz, das schriftliche Praktikumsverträge und faire Löhne verpflichtend vorschreibt. „Bis diese Forderungen erfüllt sind, basiert das Gütesiegel auf freiwilliger Basis. Doch ich bin mir sicher, dass sich noch viele Unternehmen finden werden, die sich dieser gesellschaftlichen Verantwortung stellen und junge Menschen bei ihren ersten Schritten im Berufsleben unterstützen wollen“, so der AK-Präsident.

Die 27 ausgezeichneten Betriebe

Tourismus:
 Ebner’s Waldhof GmbH
 Romantik Hotel „Die Gersbergalm“
 Kinderhotel Zell am See GmbH
 PROGE Urlaub- und Seminarhotel
 Hotel und Gasthof Langwies
 Hotel Kristall GmbH
 Imlauer Hotel GmbH
 Schloss Fuschl Betriebe GmbH
 Aqua Salza Wellness & Bad Golling Gmbh

Soziales:
 Akzente Salzburg
 Anderskompetent GmbH

Baugewerbe:
 Heinrich Bau GmbH
 Hutterer Bau GmbH

KFZ-Handel:
 Kässbohrer GmbH
 Porsche Holding

Holzindustrie & Logistik:
 Peter Graggaber GmbH
 Tischlerei Palffy Weißpriacher Möbelprodukte GmbH, 
 M. Kaindl OG/Kaindl Flooring GmbH
 Container Terminal Salzburg GmbH Elektro & Metall:
 Kältetechnik Reindl GmbH 
 Schlosserei Hasenöhrl GmbH
 Träxler Sicherheitssysteme GmbH 
 Robert Bosch AG

IT & Energie:
 SBS Software GmbH
 Promo Masters Online Marketing GmbH
 Conova Communication GmbH
 Salzburg AG

Links

Kontakt

Kontakt

Medien & Kommunikation
T: +43 (0)662 86 87-235
  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum