15.10.2020

Kuchl: AK richtet Hotline für 4.000 betroffene Beschäftigte ein

In Folge der heutigen Corona-Verschärfungen der Landesregierung treten bei den betroffenen Beschäftigten viele Fragen auf. Um den Beratungs-Ansturm zu kanalisieren, hat die AK Salzburg umgehend eine Hotline eingerichtet. Diese ist ab sofort unter Tel. 0662/86 87-96 erreichbar. „Die Beratungskapazitäten wurden erweitert. Die Expertinnen und Experten der AK stehen kompetent für alle Fragen rund um Entgeltfortzahlung sowie Rechte & Pflichten von Beschäftigten in dieser Ausnahmesituation zur Verfügung“, sagt AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder.

Die Nachricht vom Kuchler Lockdown kam für die meisten unerwartet. Mehr als 4.000 Beschäftigte, die zum Arbeiten ein- oder auspendeln, sind betroffen. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Verunsicherung herrscht vor allem darin, ob das Entgelt in vollem Umfang zusteht. „Es ist klar geregelt, dass hier die Entgeltfortzahlung durch die Betriebe geleistet werden muss“, weiß AK-Präsident Peter Eder. Zur Beantwortung dieser und aller weiteren Fragen steht ab sofort speziell für die aktuell betroffenen Beschäftigten unter 0662/86 87-96 eine Hotline zur Verfügung.

Links

Kontakt

Kontakt

Medien & Kommunikation
T: +43 (0)662 86 87-235
  • © 2020 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum