AK und ÖGB sichern Hilfe für AUA-Mitarbeiter zu

Die Fluggesellschaft „AUA“ streicht bundesweit mehr als 200 Stellen – 40 davon in Salzburg. Arbeiterkammer und Gewerkschaft werden die Betroffenen rechtlich unterstützen. „Wir lassen diese Menschen nicht im Regen stehen“, verspricht AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder. 

Wie heute Donnerstag, 17. Jänner, bekannt wurde, streicht Austrian Airlines, kurz AUA, ihre Stützpunkte in den Landeshauptstädten. 200 Stellen von Piloten und Flugbegleitern werden einfach wegrationalisiert. Alleine in Salzburg verlieren 40 Beschäftigte ihren Job – wie die Firmenleitung ihren Mitarbeitern am heutigen Tag mitteilte. 

„Von heute auf morgen verlieren 40 Menschen ihren Job. Wieder einmal stehen wirtschaftliche Interessen vor persönlichen Schicksalen. Man kann sich nicht vorstellen was das für die Betroffenen und deren Familien bedeutet“, sagt AK-Präsident Peter Eder, der gleichzeitig betont: „Wir werden allen Betroffenen gemeinsam mit der zuständigen Gewerkschaft zur Seite stehen um das Beste aus dieser schwierigen Situation zu machen.“

Links

Kontakt

Kontakt

Medien & Kommunikation
T: +43 (0)662 86 87-235
  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum