Corona-Tests: Nicht auf Seilbahn-Wirtschaft vergessen

Auf Zustimmung stößt bei der Arbeiterkammer die heute bekannt gewordene Zusicherung des Bundes, Betrieben in den Bereichen Gastro, Herbergen und Camping regelmäßig Gratis-Testungen auf Covid 19 zu ermöglichen. AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder fordert aber gerade für Salzburg, den Tourismus weiter zu denken und auch auf die tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Seilbahnen nicht zu vergessen. „Für die gerade in unserem Bundesland so wichtigen Betriebe kommen sonst große Belastungen zu“, warnt Eder.  

„Die Ausdehnung der freiwilligen, kostenlosen Corona-Tests kann nur gut für den Tourismus und damit für die Wirtschaft und die Arbeitsplätze in unserem Land sein“, betont Peter Eder. Bisher waren die staatlich finanzierten Tests nur im Bereich Hotellerie (85 Euro pro Mitarbeiter) möglich. Dem AK-Präsidenten geht die Zusicherung von Tourismusministerin Köstinger aber zu wenig weit: Gerade in Salzburg mit bis zu 4.000 Beschäftigten in der Seilbahnwirtschaft fängt der Tourismus bereits hier an. Vor allem in Hinblick auf die Wintersaison brauche es hier eine Regelung, damit auch diese Betriebe bei freiwilligen Testungen in den Genuss der Kostenübernahme kommen. An AK-Präsident Eder wurde dieses Anliegen  jüngst bei einem Besuch der Gletscherbahnen Kaprun herangetragen. „Die Seilbahnwirtschaft hat es momentan ohnehin nicht leicht. Die zusätzliche finanzielle Belastung der Betriebe durch Tests wäre groß“, sagt Eder. 

Links

Kontakt

Kontakt

Medien & Kommunikation
T: +43 (0)662 86 87-235
  • © 2020 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum