Auf wissenschaftlicher Basis das Leben der Menschen verbessern

Bereits zum 8. Mal vergibt die AK Salzburg einen Wissenschafts- und zum 7. Mal einen Förderpreis. Eingereicht werden können akademische Abschlussarbeiten, deren Themen für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von Bedeutung sind und das (Arbeits-)Leben der Beschäftigten verbessern wollen. Eine prominent besetzte Jury prämiert die besten Arbeiten in 4 Kategorien sowie einen Förderpreis. „Es geht um Zukunftschancen“, so Hilla Lindhuber, Leiterin der Abteilung Bildung, Jugend und Kultur in der AK Salzburg, „wir wollen die Vernetzung mit der Wissenschaft zum Wohl unserer Mitglieder fördern.“ Der AK-Wissenschaftspreis ist mit 5.000 Euro pro Kategorie dotiert, eingereicht werden kann bis 30. September 2020.

Seit dem Jahr 2013 zeichnet die Salzburger Arbeiterkammer mit ihrem Wissenschaftspreis akademische Abschlussarbeiten aus. Die Inhalte der wissenschaftlichen Arbeiten müssen sich rund um den Auftrag der Arbeiterkammer bewegen: Die Förderung der sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen, kulturellen und gesundheitlichen Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und deren Kindern.

Wer kann sich bewerben?

Studierende, die 2019 oder 2020 eine Abschlussarbeit aus einem Master-, Diplom- oder Doktoratsstudium an der Fachhochschule, Pädagogischen Hochschule oder an der Universität im Bundesland Salzburg erfolgreich eingereicht haben oder heuer noch einreichen werden. Die Forschungsarbeit muss den Kriterien einer qualitätsvollen wissenschaftlichen Arbeit entsprechen und kann in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden. Die Anmeldung erfolgt online.

Wer eine Bachelorarbeit aus dem Bereich Gesundheitswissenschaften an der FH Salzburg erfolgreich eingereicht hat, kann sich für den AK-Förderpreis bewerben. Die Einreichfrist endet am 30. September 2020.

Das Preisgeld beträgt pro Kategorie 5.000 Euro, wobei dieser Betrag auch auf drei bis höchstens fünf Abschlussarbeiten aufgeteilt werden kann.

Der Förderpreis ist mit 1.500 Euro dotiert – mit maximaler Aufteilung auf bis zu drei Abschlussarbeiten.

Die 4 Kategorien beim AK-Wissenschaftspreis

  • chancengleich leben & arbeiten (Gesellschafts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften)
  • leben & arbeiten 4.0 (Technik & Design, Natur- und Ingenieurswissenschaften)
  • gerecht leben & arbeiten (Rechtswissenschaften, Recht und Wirtschaft, European Studies)
  • chancengleich ins Leben starten (Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Lehramtsstudien)

Eine prominent besetzte Jury aus Wissenschaft und Forschung wählt aus den Einreichungen die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Die Jury wird im November 2020 tagen und Mitte Dezember findet dann die festliche Verleihung des AK-Wissenschaftspreises statt. 

Links

Kontakt

Kontakt

Medien & Kommunikation
T: +43 (0)662 86 87-235
  • © 2020 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum