Keine Schwächung der Gesundheitsversorgung

Wichtige Entscheidungen über unsere Gesundheitsversorgung müssen in der Region bleiben. Dafür sprechen sich alle Länder-Ärztekammern und Gebietskrankenkassen in einer gemeinsamen Deklaration aus. In Salzburg finden die Forderungen nach Erhalt eines regionalen Entscheidungs- und Gestaltungsspielraums für die Krankenversicherung nun viele Unterstützer. Neben der Arbeiterkammer auch die Landes-Apothekerkammer, die Salzburger Gesellschaft für Allgemeinmedizin, der Salzburger Landesverband für Psychotherapie, die Selbsthilfe Salzburg, Sanitätshäuser und Medizintechnik-Unternehmen, Pro Mente Salzburg, und der Gemeindeverband.

AK-Präsident Peter Eder: „Nur eine regionale Gesundheitsversorgung kennt die medizinischen Bedürfnisse der Menschen vor Ort. Es kann nicht sein, dass ein bürokratisches Monstrum in Wien entscheidet, ob etwa der Lungau einen Kinderarzt bekommt und dass die Beiträge der Salzburger Versicherten zum Stopfen von Budgetlöchern anderer Bundesländer zweckentfremdet werden.“

SGKK-Obmann Andreas Huss: „Die Ankündigungen der Bundesregierung zur Sozialversicherungsreform bedeuten, dass die SGKK keine Entscheidungen mehr zu Art und Ausmaß der Gesundheitsversorgung treffen kann. Wo es Kassenärzte gibt, würde dann zentral vorgegeben. Zusätzlich würden die derzeitigen Pläne ein Minus von bis zu 30 Millionen Euro jährlich für Salzburg bedeuten – das wären rund 120 Arztstellen. Wir sind nicht dagegen, dass Verwaltungsbereiche, dort wo es sinnvoll ist, zentralisiert werden. Wir sind auch absolute Unterstützer einheitlicher Leistungen für Versicherte. Aber Art und Ausmaß der Gesundheitsversorgung müssen hier in Salzburg mit den vor Ort tätigen Ärzten, Gesundheitsberufen, Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, mit den Spitälern und der Landespolitik geplant und umgesetzt werden. Dafür brauchen wir eine regionale Entscheidungshoheit, wie das Geld der Salzburger Versicherten verwendet werden soll.“


Tipp

Am Portal der Salzburger Gebietskrankenkasse finden Sie weitere Infos zur Salzburger Deklaration.
  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum