Projekt TRANSVAL-EU

Validierung transversaler Fähigkeiten in Europa

Das TRANSVAL-EU Projekt befasst sich mit dem komplexen Thema der Validierung von transversalen Kompetenzen. Einerseits legen Arbeitgeber zunehmend Wert auf transversale Kompetenzen. Auf der anderen Seite sind transversale Fähigkeiten nur ein impliziter Teil der bestehenden Validierungs- und Beratungsprozesse.

EU/Erasmus+ © EU/Erasmus+, EU

Es besteht die Notwendigkeit, die Validierungsprozesse von transversalen Kompetenzen, die in nicht-formalem und informellem Umfeld erworben wurden, sichtbar zu machen und die gewonnenen Erkenntnisse in die Validierung einzubetten.

TRANSVAL-EU schlägt vor, innovative Ansätze für die Validierung von transversalen Kompetenzen, die durch nicht-formales und informelles Lernen (VNFIL) erworben wurden, in fünf Pilotländern - Österreich, Italien, Litauen, Polen und Belgien - zu erproben.

TRANSVAL-EU wird das Wissen und das Bewusstsein von Beratern und Praktikern über innovative VNFIL-Methoden und transversale Kompetenzen sowie die Professionalisierung und Erfahrung des VNFIL-Personals im Bereich der Validierung transversaler Kompetenzen verbessern. Das Projekt wird die Kompetenzen von Praktikern und Beratern, sowie, wenn relevant, von anderen Stakeholdern, mit Bezug auf innovative VNFIL-Methoden und transversalen Fähigkeiten aufbauen. Die sektorübergreifende Zusammenarbeit zwischen Praktikern, politischen Entscheidungsträgern und anderen Stakeholdern wird gestärkt, um kohärente VNFIL-Systeme aufzubauen.

TRANSVAL-EU beabsichtigt, eines der größten europäischen Politikexperimente zu VNFIL zu sein. Das Projekt hat 16 Partner aus 7 Ländern.

Die Projektpartner werden entwickeln und testen:

  • eine Forschungsbasis von guten Praktiken
  • eine Reihe von Trainings-Toolkits und Programmen
  • standardisierte Kompetenzprofile für Validierungs-/Beratungspraktiker mit speziellem Fokus auf transversale Fähigkeiten.
EU/Erasmus+ © EU/Erasmus+, EU

Das Projekt begann am 28. Februar 2021, es wird 30 Monate dauern und wird durch Erasmus+ KA3 Policy Reform - Policy Experimentations finanziert.

daten zum projekt

Links

Kontakt

Kontakt

Hilla Lindhuber 
Tel.  +43 (0)662 86 87-422
hilla.lindhuber@ak-salzburg.at
EU/Erasmus+ © EU/Erasmus+, EU
  • © 2021 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum