Corona Kurzarbeit

Von Kurzarbeit (KUA) spricht man, wenn in einem Betrieb die Arbeitszeit zeitlich begrenzt herabgesetzt wird. Die Kurzarbeit dient zur Überbrückung von wirtschaftlichen (nicht saisonbedingten) Störungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und soll die Beschäftigten im Betrieb halten. Kündigungen sollen vermieden werden.

Basis ist eine arbeits- und lohnrechtliche Vereinbarung der Sozialpartner.

Downloads

Phase 1 (1.3. - 31.5.):

Phase 2 (ab 1.6.):

Hinweis

Mehr Infos zur 2-Phasen-Regelung finden Sie hier.

Infos finden Sie bei Ihrer Fachgewerkschaft und Ihrem Betriebsrat!

 Die von uns ausverhandelte Regelung ist so attraktiv, dass es keinen Grund gibt, diese nicht anzuwenden. Sie sichert Kaufkraft der Beschäftigten und stabilisiert die Wirtschaft.

Peter EDER

AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender

 

AK-Präsident Peter Eder erklärt das Kurzarbeitsmodell

Links

 Die von uns ausverhandelte Regelung ist so attraktiv, dass es keinen Grund gibt, diese nicht anzuwenden. Sie sichert Kaufkraft der Beschäftigten und stabilisiert die Wirtschaft.

Peter EDER

AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender

 

AK-Präsident Peter Eder erklärt das Kurzarbeitsmodell

  • © 2020 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum