Achtung Phishing: Visa- und Mastercard Besitzer aufgepasst

Derzeit kursieren wieder Phishing-Mails, mit denen Internetgauner ahnungslose Konsumenten übers Ohr hauen wollen. Die AK warnt vor diesem neuen Betrugsversuch. Visa- und Mastercard-Besitzer, die über den Link in den Mails der angeblichen "Visa und Mastercard online Betrug Abteilung" das trügerische Formular aufgerufen und ausgefüllt haben, sollten ihre Karte umgehend sperren lassen! Denn sind die Kartendaten erst mal ausgeforscht stehen dem Missbrauch Tür und Tor offen. Das Betrugsmail ist in zweifelhaftem Deutsch abgefasst und empfiehlt, die "Beschränkung der Kreditkarte“ aufzuheben.

Neue Generation von Phishing-Mails

Phishing Mails (= Password fishing), mit denen versucht wird, den Konsumenten und Konsumentinnen ihre Kreditkartendaten herauszulocken, sind nichts Neues, aber immer schwerer als solche zu identifizieren. Früher waren schlechtes Deutsch und falsche Formulierungen ein Indiz, um den Betrug zu erkennen. Das ist jetzt aber nicht mehr automatisch der Fall. Auch die gefälschten Formulare wirken professioneller und manchmal leider täuschend echt.

So sieht das Mail aus

Absender: Visa und Mastercard Online-Betrug Abteilung

Betreff: Ihre Karte wurde vorübergehend eingeschränkt durch unsere Betrug Prüfsystem.

Sehr geehrter Kunde,

Ihre Karte wurde vorübergehend eingeschränkt durch unsere Betrug Prüfsystem.

Zum Schutz gegen betrügerische Verwendung Ihrer Kreditkarte wir Ihre Karte beschränkt haben.
Um Begrenzung zu entfernen und sicher Ihre Kreditkarte laden Sie sich bitte und füllen Sie das beigefügte Formular aus.

Danke,
Visa & Mastercard Support-Team.
© Copyright Visa Europas 2012

fälle aus der praxis

Beratungsgespräch © contrastwerkstatt, Fotolia.com

Broschüren

Infos & Tipps zum Nachlesen

  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum