Hoax: E-Mail mit Folgen

"Wer das löscht, hat kein Herz" - so beginnt ein klassisches Hoax. Hoax ist englisch und bedeutet Scherz, Jux. Unter einem Hoax versteht man eine Falschmeldung, die per E-Mail oder SMS verbreitet wird.

Ein Hoax ist meist mit einer Bitte um Spenden verknüpft oder warnt vor neuen Gefahren im Internet wie zum Beispiel Viren und enthält die Aufforderung, sie an möglichst viele Personen weiter zu leiten.

Tipp

Schicken Sie Tränendrüsenmails nicht weiter, sondern löschen Sie sie.


Hoaxes erkennt man an der Betreffzeile


In der Regel erkennt man Hoaxes an der Betreffzeile (z.B. Viren-Warnung, Hilfe für..., Baby braucht Hilfe, etc.). Ein Datum existiert meist nicht, stattdessen werden Angaben wie "gestern" oder ein Wochentag genannt. Oft werden die Namen seriöser Firmen benutzt, um glaubwürdiger zu sein. Außerdem gibt es fast immer einen Verweis, die Nachricht an möglichst viele Adressaten weiterzuleiten. 

Hoax-Datenbank gibt Aufschluss

Wer E-Mails mit Hilfeaufrufen bekommt, kann rasch feststellen, ob es sich um einen Kettenbrief handelt: Auf derHomepage der TU-Berlin hat Frank Ziemann eine umfangreiche Dokumentation derartiger Aufrufe angelegt. 

Tipp

Wer wirklich helfen will, kann dies bei einer der mit dem Spendengütesiegel ausgestatten Hilfsorganisationen tun.


Das könnte Sie auch interessieren

Imitate beim Online-Shoppen

Fäl​schun​gen im In​ter​net werden immer häu​fi​ger. Hier einige Tipps.

AT Zeichen und ein Schloss © Spectral-Design, Fotolia.com

Passwörterfischen per Mail

Neue Ge​ne​ra​ti​on von Phis​hing-​Mails: Be​sit​zer von Visa- und Mas​ter​card sind betrof​fen

  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum