FAQs zu X-JAM-Maturareisen

Derzeit häufen sich in unserer Konsumentenberatung Fragen zu X-JAM-Maturareisen.

Wir haben für Sie die wichtigsten Antworten zusammengefasst:

Ich habe die Anzahlung nicht geleistet, weil ich an der Reise nicht teilnehmen will. Warum muss ich nun Stornogebühren zahlen?

Auch wenn man die Anzahlung nicht leistet, ist bereits ein Vertrag entstanden. Man kommt in den Verzug mit der Zahlung, wodurch es sein kann, dass noch mehr Kosten wie Mahnspesen oder Inkassogebühren hinzutreten.

Kommt man auch den Zahlungsaufforderungen nicht nach, so wird die Reise von Seiten des Unternehmens gekündigt. Auch in diesem Fall dürfen die Stornogebühren verrechnet werden, da man selbst den vereinbarten Teil des Vertrages nicht erfüllt hat.
 

Ich möchte an der Reise nicht teilnehmen, weil ich befürchte, in eine Einreisequarantäne gehen zu müssen.

Laut derzeitigem Stand kann man auch deshalb nicht kostenfrei stornieren. Wer unter keinen Umständen die Reise antreten will, sollte die Stornotabelle im Auge behalten:

  • Bis zum 30.Tag vor Reiseantritt: 30% des Gesamtreisepreises
  • Ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt: 40% des Gesamtreisepreises
  • Ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt: 50% des Gesamtreisepreises
  • Ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt: 65% des Gesamtreisepreises
  • Ab 72 Stunden vor Reiseantritt: 85% des Gesamtreisepreises

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn Doc-LX die Reise storniert?

Grundsätzlich bekommt man seine bereits bezahlten Leistungen zurück, wenn das Unternehmen selbst die Maturareise absagt. Grund dafür ist, dass es seinen Teil der Leistung nicht erbringen kann.
Im letzten Jahr wurde die Maturareise erst Anfang Juni abgesagt.

Es besteht auch eine Insolvenzversicherung für den Fall, dass Doc-LX bei der Rückzahlung in finanzielle Schwierigkeiten kommt. Wenn die Reise aber coronabedingt abgesagt wird und dann erst eine Insolvenz eintritt, kann es unter bestimmten Umständen sein, dass die Insolvenzversicherung aussteigt.
 

Muss ich die Restzahlung leisten, wenn ich mir sicher bin, dass die Reise abgesagt wird?

Etwa 120 Tage vor Reiseantritt ist der Restbetrag der Reisekosten fällig. Grundsätzlich muss man diese bezahlen, da es einen aufrechten Vertrag gibt. Da es derzeit wieder zu Lockerungen in den Reisebeschränkungen kommt, kann man nicht genau vorhersagen, ob X-JAMdurchgeführt werden kann.

Es ist also eine „Spekulation“, ob man bis zur Reiseantritt wartet und so sein Geld refundiert bekommt. Falls die Reise doch nicht abgesagt wird und eine Teilnahme aber von vornherein nicht möglich ist, werden die Stornogebühren zu einem späteren Zeitpunkt viel höher sein.
 

Bekomme ich meine Stornogebühren zurück, sollte X-JAM doch noch abgesagt werden?

Wenn Sie selbst stornieren, kommt es unweigerlich zu Stornogebühren. Diese bekommen Sie nicht refundiert, wenn die Reise nachträglich abgesagt wird.
 

Kann ich den Preis mindern, wenn viele Events ausfallen oder mir die Coronamaßnahmen meine Reisefreude verdorben haben?

Unseres Erachtens sind die allgemeinen Hygienemaßnahmen (Maske, Abstand, Händedesinfektion etc.)  kein Grund für eine Preisminderung. Wenn man aber viele Leistungen, die beim Vertragsabschluss nachweislich versprochen wurden, nicht durchgeführt werden können, kann es zu einer Preisminderung kommen. Maßgeblich ist die Art und Weise, wie die Reise dann nachträglich gesehen tatsächlich stattgefunden hat. Nicht möglich ist es deshalb, den Restbetrag vor Reiseantritt pauschal zu kürzen.
 

Noch Fragen?

Konsumentenberatung, Telefon: 0662 86 87 90

Kontakt

Noch Fragen?

Konsumentenberatung, Telefon: 0662 86 87 90

Das könnte Sie auch interessieren

Ma­tura­rei­se

Hier ein paar Tipps, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben und damit Ihre Maturareise ein Traumurlaub und kein Horrortrip wird.

  • © 2021 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum