Im Urlaub zum Bankomat ge­gangen und Spesen bezahlt? 

Waren Sie in einem Euro-Land auf Urlaub? Haben Sie dort mit der Bankomatkarte Geld behoben? Mussten auch Sie Spesen bezahlen?  

Bei Kreditkarten legitim, bei Bankomaten neu

Spesen rund ums Geldabheben im Ausland sind bei Kreditkarten und im Nicht-Euro-Raum bekannt und legitim. In unserer AK-Beratung haben wir erfahren, dass KonsumentInnen heuer auch im Euro-Raum bei Bankomaten, die von Banken betrieben werden, Spesen für das Geldbeheben mit der Bankomatkarte bezahlen mussten. Diese Praxis war uns bisher nur von sogenannten Drittanbietern (wie zB Euronet) bekannt.  Hier wollen wir entgegenwirken.

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

Es ist uns neu, dass einige ausländische Banken solche direkten Entgelte für das Geldabheben verlangen. Wir wollen dieser Praxis auf den Grund gehen und interessenpolitisch bekämpfen – helfen Sie uns dabei und beantworten Sie uns ein paar wenige Fragen.

Der Fragebogen ist anonym. Wir fragen nicht nach Ihrem Namen und löschen spätestens zwei Monate nach Ablauf der Umfrage die Serverlogs. Ihre Antworten werden von unseren ExpertInnen mit statistischen Mitteln ausgewertet und als Basis für die interessenpolitische Arbeit verwendet.

An der Umfrage teilnehmen

Interessenvertretung

Wir sehen es als un­seren konsu­men­ten­poli­tischen Auf­trag, dieser neuen Praxis auf europäischer Ebene entgegen zu wirken. Helfen Sie uns mit Ihren Antworten, unsere interessenpolitische Aufgabe noch besser zu erfüllen.Dazu brauchen wir valide Daten.

An der Umfrage teilnehmen.

Kontakt

Interessenvertretung

Wir sehen es als un­seren konsu­men­ten­poli­tischen Auf­trag, dieser neuen Praxis auf europäischer Ebene entgegen zu wirken. Helfen Sie uns mit Ihren Antworten, unsere interessenpolitische Aufgabe noch besser zu erfüllen.Dazu brauchen wir valide Daten.

An der Umfrage teilnehmen.

  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum