6.9.2018

Warnung vor falschem Inkassobüro

Wieder einmal treibt ein falsches Inkassobüro sein Unwesen. „CEN BVBA Inkasso AG“ versucht mittels fingierter Inkasso-Forderung, den Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. „Wir empfehlen den Konsumentinnen und Konsumenten, Forderungen dieser Firma nicht nachzukommen und auf keinen Fall Geld zu überweisen“, rät AK-Konsumentenschützerin Andrea Kinauer.

In den letzten Tagen häufen sich bei der Konsumentenberatung der Salzburger Arbeiterkammer Beschwerden über das Inkassoinstitut „CEN BVBA Inkasso AG“. Dieses Unternehmen fordert einen fiktiven Betrag in der Höhe von 279,46 Euro. Die Konsumentinnen und Konsumenten sollen diesen Betrag unverzüglich auf ein Konto in Belgien überweisen. In diesen Mahnschreiben wird fälschlicherweise behauptet, dass sich die Betroffenen für eine kostenpflichtige Dienstleistung, namens „Top 100 Gewinnspiele/EuroWin 6-49“, angemeldet haben.

Die AK befürchtet, dass viele Empfänger dieses Schreibens, und dabei vor allem ältere Personen, nun verunsichert sind und einige aus Angst zahlen könnten. „Finger weg davon“, rät AK-Konsumentenschützerin Andrea Kinauer, „wir empfehlen, dieses Schreiben sofort zu vernichten und ja keine Zahlungen an die angeführte Kontonummer zu leisten. Im Zweifelsfall können sich Betroffene gern an die Arbeiterkammer Salzburg wenden – wir helfen gerne!“

  • © 2019 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum