Unterstützung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten

Die AK Salzburg unterstützt wissenschaftliche Abschlussarbeiten an Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen ab Master-Level, das sind also Diplom- und Master-Arbeiten, Dissertationen und PhD-Arbeiten, wenn sie bestimmten inhaltlichen und formalen Kriterien entsprechen sowie eine darauf abgestimmte Fördervereinbarung abgeschlossen wird. Die Unterstützung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten ist eine freiwillige Leistung der AK Salzburg zur Förderung und Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses, es besteht kein Rechtsanspruch darauf.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten der Unterstützung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, nämlich:
- die Förderung von in Arbeit befindlichen Abschlussarbeiten
- den Ankauf fertiger Abschlussarbeiten

Förderung von in Arbeit befindlichen Abschlussarbeiten

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten können mit 500,- € (Diplom-/ Masterarbeiten) bzw. 1.000,- € (Dissertationen/ PhD-Arbeiten) gefördert werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Arbeit wurde noch nicht begonnen, die betreuende Fachabteilung der AK kann noch Modifikationen in der inhaltlichen Ausrichtung einbringen.
  • Die Arbeit muss die Gewinnung neuer Erkenntnisse zum Ziel haben.
  • Die voraussichtlichen Ergebnisse müssen für die Tätigkeit der AK relevant sein. Dies können neben den Themen auf der aktuellen Themenliste (siehe Infobox) auch Themen sein, die von FörderungswerberInnen beigebracht werden.
  • Zeitlich befristetes (6 Monate) Alleinnutzungsrecht der Ergebnisse durch AK.
  • Hinweis auf die Finanzierung durch die AK Salzburg in der Arbeit bzw. bei späterer Veröffentlichung der Ergebnisse

Antrag für Förderung

Die Antragstellung erfolgt durch den/die FörderungswerberIn vor Beginn der Arbeit formlos beim Bildungsreferat der AK Salzburg, muss allerdings folgende Angaben enthalten:

  • Forschungsdesign (Inhalt, Ziel, Forschungsfragen…)
  • Methodenbeschreibung
  • Zeit-, Projektplan
  • Kostenaufstellung, allfällige Ko-Finanziers

Auf dieser Basis wird unter Bezug auf inhaltliches/ methodisches Konzept und Zeitplan nach Befürwortung durch die jeweils zuständige Fachabteilung eine verbindliche Fördervereinbarung erstellt. Förderungen werden nach Vorliegen der Begutachtung der betreuenden ProfessorInnen ausbezahlt, wenn die Note auf „Gut“ oder „Sehr gut“ lautet.

Ankauf fertiger Abschlussarbeiten

DiplomantInnen oder DissertantInnen, die ihre Arbeit bereits abgeschlossen haben, haben die Möglichkeit, sie zu einem erhöhten Druckkostenbeitrag (Fixsatz: 70,- €) an die Bibliothek der Kammer zu verkaufen, wenn folgende Bedingungen gegeben sind:

  • Die Arbeit wurde mit „gut“ oder „sehr gut“ beurteilt (Vorlage des Gutachtens).
  • Sie ist nicht älter als ein Jahr (Einreichdatum) und wurde noch nicht veröffentlich bzw. ist noch nicht in Veröffentlichung.
  • Bei einer späteren Veröffentlichung der Ergebnisse oder Teile davon wird auf die Förderung durch die AK Salzburg hingewiesen.

Der Ankauf einer Arbeit erfolgt ausschließlich auf Antrag durch den/die FörderungswerberIn und bei Befürwortung durch die zuständige Fachabteilung. Die Antragstellung selbst erfolgt formlos beim Bildungsreferat der AK Salzburg, muss allerdings folgende Angaben enthalten:

  • Gutachten und Beurteilung durch PrüferIn
  • Inhaltsangabe
  • Kurzfassung

Kontakt + Information

Abteilung Bildung, Jugend und Kultur
Mag. Sabine Stadler
+43 (0)662 86 87-471
sabine.stadler@ak-salzburg.at

fälle aus der praxis

Frau wird beraten © Jeanette Dietl, Fotolia.com

Broschüren

Infos & Tipps zum Nachlesen

  • © 2018 AK Salzburg | Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg, +43 (0)662 86 87

  • Datenschutz
  • Impressum