Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Beratungsservice Gesundheitsberufe

Der Bedarf an Fachkräften im Gesundheitsbereich steigt ständig. Selbst wenn man nur einen Teilbereich, die Pflege betrachtet, fehlen laut einer Modellrechnung bis 2020 über 900 Personen in Salzburg, das wären rund 12 Prozent des Personals in diesem Bereich. Mit dem Bedarf an Fachkräften steigen auch die Anforderungen an deren Aus- und Weiterbildung – denn die Berufe sind wegen ihrer großen Bedeutung stark reglementiert. Fest steht: Es muss sich etwas tun. Denn ohne qualifizierte Mitarbeiter funktioniert unser Gesundheits- und Sozialsystem nicht.

Die AK  bietet als logische Konsequenz eine Fachberatung zur Berufsorientierung in diesem Bereich an. Denn der Informationsbedarf bei den Betroffenen ist sehr hoch. Peter Fleissner (Vorsitzender des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes) und Norbert Piberger (Vorstandsmitglied des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes) informieren alle, die an Gesundheitsberufen interessiert sind – individuell und kompetent.

An wen richtet sich das Service: 

  • Menschen, die in einen Gesundheitsberuf einsteigen wollen
  • Fachkräfte, die sich weiterentwickeln wollen (Laufbahnberatung)
  • Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger
  • Künftige Führungskräfte

Was wird angeboten: 

  • Informationen über die Ausbildungseinrichtungen in Salzburg
  • Möglichkeiten zur Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen sowie Spezialisierungen und Sonderausbildungen
  • Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung der Ausbildung
  • Information zu Beschäftigungsmöglichkeiten und Perspektiven in Salzburg

beratung

Wann findet die Beratung statt? 

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 17 bis 19 Uhr


Telefonisch: (0662) 8687-603, Referat Gesundheitsberufe

Persönlich: AK Salzburg, Markus-Sittikus-Straße 10, Anmeldung im Servicecenter

Per E-Mail: gesundheitsberufe@ak-salzburg.at


Bildungsscheck des Landes

Mit dem Salzburger Bildungsscheck werden berufsorientierte Weiterbildungen oder Ausbildungen gefördert.

Bildungskarenz

Auszeit für Wei​ter​bil​dung

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK